Aktuelle Leseempfehlungen

Ich trau mich eigentlich gar nicht, die Leseempfehlungen dieses Mal aktuell zu nennen, denn einige Artikel sind schon etwas älter. Das macht sie natürlich nicht schlechter, deswegen raus damit:

Noch einigermaßen aktuell: Der offene Brief von Anne Wizorek et al., die den #Aufschrei ins Leben gerufen hat und Stellung zur Äußerung des Bundespräsidenten zum Thema nimmt

Eine sehr gute Zusammenfassung zur Entstehung des Leistungsschutzrechts liefert Till Kreutzer bei der FAZ.

Annabel Dillig interviewt Jan Böhmermann zum Aus von „Roche & Böhmermann“. Sehr sympathischer Typ.

Spotify verhandelt wohl gerade neu mit den Labels über die die Ausschüttungen. Schönes Zitat: „Jeder in der Branche hofft, dass Spotify Erfolg hat. Keiner kann es sich leisten, dass das den Bach runtergeht.“

Bei der FAZ berichtet eine Autorin über ihre Arbeit als Packerin bei Amazon. Für mich ist das Thema nicht so überraschend und neu, wie es vor kurzem hochgejazzt wurde. Ich las bereits vor ca. 1 Jahr mal einen ziemlich erschreckenden Blogeintrag einer US-amerikanischen Packerin. An meinem Bestellverhalten hat das nichts geändert und so wird es jetzt auch sein.

Ein Interview mit James Deen, der anscheinend ein berühmter Porno-Darsteller ist. Sympathische Lektüre (SFW).

Elternabende in Schulen sind (Gott sei Dank) noch kein Thema für mich, aber was Nico Lumma zu berichten hat, lässt nicht Gutes vermuten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.